Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Banner
© 2014 Herz-Jesu-Krankenhaus gGmbH
Buttlarstrasse 74, 36039 Fulda
Tel.: (0661) 15 - 0, Fax: (0661) 15 - 5383
info@herz-jesu-krankenhaus.de

Tumorerkrankungen im Magen-Darm-Trakt (Gastrointestinale Onkologie)

Gastroenterologische Tumorerkrankungen (Gastrointestinale Onkologie)

Tumorerkrankungen spielen eine wichtige Rolle in der Gastroenterologie. Im Rahmen des gastroenterologischen Schwerpunktes wird am Herz-Jesu-Krankenhaus eine hohe Anzahl von Patienten mit Tumoren im Bereich des Magen-Darm-Traktes behandelt. Insbesondere Dickdarmtumoren kommen häufig vor. Dabei werden alle geeigneten Diagnoseverfahren angewendet. Kleine Karzinome (sogenannte Frühkarzinome) werden ggf. endoskopisch, d. h. ohne äußeren operativen Eingriff entfernt. Bei größeren Tumoren erfolgt gegebenenfalls die Operation in der Chirurgischen Abteilung. Wenn postoperativ eine sogenannte Chemotherapie notwendig wird, wird diese in der Inneren Medizin des Hauses durchgeführt. Zur Anwendung kommen dabei alle relevanten, auch neuesten Verfahren der medikamentösen Behandlung. Die Behandlungsstrategie für Tumorpatienten wird in einem wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorboard im Herz-Jesu-Krankenhaus besprochen und festgelegt. Das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda ist als kooperierendes Krankenhaus Teil des Onkologischen Zentrums Osthessen.



Weitere Informationen zu der Behandlung von Krebserkrankungen finden Sie unter unserem Onkologischen Konzept.